.

Veranstaltungen

Farblaboratorium: Wie kommt die Farbe in die Tube

Natürliche Erdpigmente und Leime mischen. In diesem Kurs wird zunächst einleitend die Geschichte zum Thema vermittelt. Auch die verschiedenen Materialien, bzw. Bindemittel werden erklärt. Der Hauptteil des Kurses beinhaltet die praktische Herstellung der Farben, wobei auch experimentiert werden kann. Wassersysteme von Aquarell bis zur fetten Tempera

Termin 05.11.2016 um 10:00 Uhr

Farblaboratorium: Wie kommt die Farbe in die Tube

Wann?

1 Tag (6 Std.)

Termine : Samstag, den 05 November 2016

Kursbeginn: 10:00 Uhr

Wie?

Kennenlernen. Theorie, Geschichte, Farbklassifikation

Praxis: Wie im Mittelalter Farbe mit Leimen zermahlen

13:00 bis 16:00

Praxis: Aquarell, Gouache, Magere und Fette Tempera herstellen

Wer? Restauratorin Rosanna Minelli und Annalisa Colombo

Wo? Apis Colori
Atelier / Werkstatt Erfurter Blau in der Gotthardtstraße 24 3.OG, 99084 Erfurt

Wieviel? 90,00 € (Materialen enthalten)

Anmeldung

Fresko

Kurs für alle Interessierten - auch ohne Vorkenntnisse

Wann?

3 Tage

Termine : von Donnerstag den 07 April bis Samstag den 09 April 2016

Wie?

Donnerstag 07 April 2016

Beginn : 14:00 bis 18:00 Uhr

Ankommen, Kennenlernen, Programm Vorstellung

Theorie und Praxis der Frescomalerei

Freitag 08 April 2016

Beginn : 9:30 bis 18:00 Uhr

Kalk-Putz mischung, Farbpalette, Vorbereitung und Spolvero

Übungen

Samstag 09 April 2016

Beginn : 9:30 bis 13:00 Uhr

Fresko Farbe Auftragung

Fertigstellung der Freskomalerei

Wer?

Wandmalerei Restauratorin Rosanna Minelli Apis Colori/Erfurter Blau, Erfurt

und Wandmalerei Rastaurator Philip Morelli aus Florenz

Wo? Apis Colori / Erfurter Blau
Werkstatt in der Gotthardtstraße 24 3.OG, 99084 Erfurt

Wieviel? 240,00 € plus 20,00 € Materialkosten

Anmeldung

Kalligraphie

Wann?
2 Tage ( Freitag-Samstag, 6 Std)
Freitag 22 und Samstag 23 April.
Kursbeginn: 17:00 Uhr

Wie? Der Kurs richtet sich an Anfänger, die sich erstmals mit einer Schrift auseinandersetzen möchten, aber auch an Kalligrafen mit Erfahrung, die sich intensiv auf die Formen der Unziale und auf verschiedene gestalterische Techniken ( zum Beispiel Transferdruck) einlassen können. Neben dem Erlernen der Buchstaben - mit dem Empfinden für Schriftrhythmus, Gleichmäßigkeit und Struktur - wollen wir mit spielerischen Experimenten ein ausgleichendes Gegengewicht setzen.

Wer? Samantha Font-Sala

Wieviel? 65,00 € (Materialen enthalten)

Anmeldung

Waid. Die Farbe, die Erfurt den Reichtum brachte

Wann?

1 Tag (Samstag, 6 Std)

Termine : 02 Juli und 27 August 2016

Kursbeginn: 10:00 Uhr

Wie?

Kennenlernen. Theorie, die Isatis Tinctoria und seiner Geschichte

Praxis: Küpe vorbereiten mit frischen Blättern oder Pigment und Textilien vorbereiten

Pause 12:30 bis 13:00 Uhr

13:00 bis 16:00

Praxis : Mit naturtextilien in Shibori Technick (Japanische Textile Gestaltung) vorbereiten und färben.

Mit Wolle kostbare, blaue Perle herstellen.

Wer? Restauratorin Rosanna Minelli und Annalisa Colombo

Wo? Apis Colori / Erfurter Blau
Werkstatt in der Gotthardtstraße 24 3.OG, 99084 Erfurt

Wieviel? 90,00 € (Materialen enthalten)

Anmeldung

Erfurt-Stadtführungen für Kinder:

Barbablú und die Waidhändler von Erfurt

  • ein Märchen begleitet Euch durch die historische Altstadt von Erfurt
  • mit dem geheimnisvollen Blau könnt Ihr selbst mahlen + malen
  • Ihr könnt es sehen, riechen, hören, erleben . . . .

Termine nur nach Vereinbarung

Erfurt-Stadtführungen für Erwachsene:

Waid gestern und heute mit oder ohne Aktiv selber malen

die Waidmetropolen des mittelalterlichen Europas waren:

Erfurt - Toulouse - Urbino

Eine kleine unscheinbare Pflanze, die Erfurt schon vor über 500 Jahren den Reichtum brachte und heute ihr Comeback feiert.

Es wird wieder gefärbt in Erfurt - mit echtem WAID-BLAU in der Werkstatt von Apis Colori.

Das Färberwaid (Isatis Tinctoria) gehört zur Pflanzenfamilie der Kreuzblüter und war bereits in der Antike als Färbepflanze bekannt. Es enthält nur in den Blättern des ersten Jahres den blauen Farbstoff, aus dem das Färbemittel hergestellt wird. Die Waidpflanze ist zweijährig. Im ersten Jahr bildet sie eine Rosette mit zahlreichen Blättern aus. Im zweiten Jahr kommt es zur Ausbildung eines 50 bis 100 cm hohen Blütenstandes mit gelben Blüten und ihren Samen.

Seit dem 13. Jahrhundert wurde das Waid als Spezialkultur in Italien, Frankreich und Thüringen (Deutschland) flächendeckend angebaut.
Noch heute ist die Altstadt Erfurts durch die mittelalterliche Blütezeit des Waidanbaus und -handels geprägt.

Termine nur nach Vereinbarung

 
Startseite oben